Sturmtief – viele Schäden im Gelände (und es ist noch nicht vorbei…)

Die Stürme der letzten Tage haben ihre Spuren im Vereinsgebiet hinterlassen: entwurzelte Bäume, entflohene Trampoline, abgedeckte Dächer, eingedrückte Zäune.

Insgesamt sind bislang mehr als 30 Gärten betroffen. Wo möglich, sind die betroffenen Mitglieder bereits informiert (und wer mehr sehen möchte: buten&binnen hat den Vorstand bei der Aufnahme der Schäden begleitet – das Video findet Ihr hier…)

Aber: Es ist leider noch nicht vorbei… Erst heute hat es einen weiteren Baum zerlegt und er ist in die Stromleitung gefallen. Grund: Der Regen der vergangenen Tage hat den Boden stark aufgeweicht, die Wurzeln haben keinen festen Halt mehr. Dann reicht unter Umständen eine leichte Windböe und es heißt „Baum fällt“.

Daher: Wenn Ihr in Eurem Garten seid, achtet auf Schäden und prüft auch, ob der alte, schöne Baum noch genug Halt hat.

Falls bei Euch ein Baum umgestürzt ist / Ihr größere Äste habt: Am 14. März ist der Schredderdienst des Landesverbandes wieder bei uns im Gelände. Ihr müsst also nichts abfahren.