Post vom Verein: Die Ergebnisse des “Blicks über den Gartenzaun”

Im Juli dieses Jahres gab es zum ersten Mal seit langer Zeit wieder eine „Begehung“ des gesamten Vereinsgeländes durch den Vorstand. Grund dafür war, dass wir immer wieder auf viele, stark verwilderte Gärten angesprochen worden sind.

Wir haben uns daher entschlossen, einmal einen „Blick über den Gartenzaun“ auf alle Gärten in unserem Verein zu werfen. Dabei ging es nicht um die Frage, ob der Rasen perfekt gepflegt ist. Im Vordergrund standen Heckenhöhe und -breite, Waldbäume in den Gärten, Müllablagerungen (so was gibt es leider auch) und der generelle Pflegezustand. Die Gärten selbst sind bei dieser Begehung durch den Vorstand nicht betreten worden.

Die Ergebnisse dieser Begehung sind am 31. Juli 2014 dem „Erweiterten Vorstand“ unseres Vereins vorgestellt worden – ihm gehören neben den gewählten Vorstandsmitgliedern zusätzlich die Delegierten für den Landesverband, die Wegewarte und die Fachberater des Vereins ein. Gemeinsam haben wir beschlossen, alle Vereinsmitglieder über die Ergebnisse der Begehung zu informieren. Die entsprechenden Schreiben an alle Vereinsmitglieder werden in dieser Woche verschickt. Neben den Ergebnissen der “Begehung” enthält der Brief auch ein Infoblatt mit den wichtigsten Hinweisen zur Gartenordnung.

Für Rückfragen zur Begehung wird es außerdem im September und Oktober zwei Sondersprechtage geben.