Heckenschnitt – holt die Scheren raus ;-)

Liebe Gartenfreundinnen, liebe Gartenfreunde,

unsere Kleingärten sind Naherholungsgebiete und wir sind als Pächterinnen und Pächter dafür zuständig, diese im Sinn der Gartenordnung (GO) zu pflegen und kleingärtnerisch zu nutzen.

KGV_0160808_Bild_Hecke

Zur Erinnerung!

Die Gartenordnung sieht für Hecken eine max. Höhe von 1,10m vor und der Platz für Rettungsfahrzeuge die sog. Verkehrssicherungspflicht verlangt, dass eine Breite von >2,50m zwischen Hecken bzw. Bewuchs auf allen Wegen eingehalten wird. Auf vielen Wegen in unserem Gebiet wird weder der Abstand zwischen den Hecken von >2,50m noch die Hecken-Höhe von 1,10m eingehalten. 


Also los geht´s! 

Damit Ihr Frau/Herr Eurer Hecken werdet empfehle ich Hecken am besten zweimal im Jahr zu schneiden. Der erste Schnitt sollte möglichst Ende Februar vorgenommen werden – der zweite Schnitt kann dann wieder ab dem 24. Juni (Johanni) erfolgen. * Bitte unbedingt noch auf 

brütende Vögel achten!! Um die Hecke mit ausreichend Licht zu versorgen, ist im Querschnitt ein trapezförmiger Schnitt mit einer unteren Breite von ca. 50 cm empfehlenswert. So kommt Ihr gut von beiden Seiten an die Hecke, könnt wild eingewachsene Gehölze leicht entfernen, Eure Hecke wird schön dicht und bleibt vital.  Und jetzt frohes Scheren schwingen! Bei weiteren Fragen zu Höhen und zu den Hecken an den Außenwegen/-grenzen stehe ich Euch gerne zur Verfügung oder fragt Eure Garten Nachbarn, die die  Hecken schon perfekt in Form gebracht haben.

Eure Fachberaterin
Sabine Lüdeling

Hier könnt Ihr das Dokument als PDF downloaden.
KGV_0160808_Heckenschnitt

* Da es sich bei unseren Kleingärten um Kulturflächen handelt, fallen diese nicht unter die Bestimmungen des Bundesnaturschutzes bzw. des Bremer Naturschutzgesetzes.

 

Diebstähle auf dem Stadtwerder

In der letzten Zeit ist es gehäuft zu Diebstählen aus Gartenlauben gekommen. Der/die Täter sind mit dem Fahrrad unterwegs und stehlen bevorzugt Geld, Handys usw, während die Pächter im Garten sind. 

Bitte tragt Eure Wertsachen am Körper und schließt das Gartenhäuschen ab! Verdächtige Aktivitäten bitte der Polizei melden.

Vorstand KGV Beim Kuhhirten e.V.

VORSICHT! GIFTIG!
 Jakobs-Geißkraut, Jakobs-Kreuzkraut – Senecio jacobaea

800px-SenecioJacobaeaJacobaeaJacobskruiskruid_plant

Liebe Gartenfreundinnen & Gartenfreunde,

ich möchte Euch auf das Jakobs-Geißkraut, auch Jakobs-Kreuzkraut genannt, in unserem Gartengebiet aufmerksam machen. Auch wenn das Kraut schön aussieht, sollte es nicht angefasst und / oder von Kindern gepflückt werden. Alle Teile der Pflanze sind auf Grund der enthaltenen leberschädigenden Pyrrolizidinalkaloide bei Hautkontakt giftig.

Bitte mit Handschuhen entfernen!
Solltet Ihr die Pflanze bei Euch im Garten entdecken, dann reißt Sie bitte komplett, also mitsamt der Wurzel, aus. Dazu solltet Ihr unbedingt Handschuhe anziehen und Körperkontakt meiden!

Nicht auf den Kompost! 
Die Pflanze bitte nicht auf den Kompost geben, sondern in die Restmülltonne werfen.

Bitte helft mit!!!!
Wenn Ihr die Pflanze in benachbarten Gärten seht, sprecht bitte die Pächter an und wenn Ihr sie in unserem Gebiet an den Wegen entdeckt, wäre es schön, wenn Ihr mithelft und sie entfernt. 

Liebe Grüße Eure Fachberaterin
Sabine Lüdeling

Weitere Informationen findet Ihr unter
http://www.jakobs-kreuzkraut.de

 

Kein Trinkwasser im Gebiet / Leitungsschaden

Liebe Gartenfreunde,

wir mussten leider eben kurzfristig die Hauptwasserleitungen auf dem Vereinsgelände absperren. Das bedeutet, dass die Gärten und Zapfstellen auf dem Gelände zurzeit kein Trinkwasser mehr erhalten.

Grund ist ein erheblicher Schaden an den Leitungen in einem Wasserschacht, sehr wahrscheinlich durch Vandalismus verursacht.

Wir werden versuchen, die notwendigen Reparaturen noch am Pfingstwochenende durchzuführen – können hier allerdings nocht nichts versprechen.

Mit freundlichen Grüßen

Vorstand KGV Beim Kuhhirten e.V.

Bremer Ruderregatta vom 6. bis 8. Mai – viele Besucher erwartet, Staus sind möglich

Vom 6. bis 8. Mai 2016 findet auf dem Werdersee die 109. Bremer Ruderregatta statt. Etwa dreitausend Ruderer aus dem In- und Ausland werden an dieser Großveranstaltung teilnehmen. Zudem werden viele Gäste aus ganz Deutschland erwartet.

Aufgrund der An- und Abfahrt der Bootswagen sowie Mannschaftsbusse über Werderstrasse / Kuhhirtenweg / Weg zum Krähenberg kann es zu Engpässen, Stauungen und einer angespannten Parkplatz-Situation am Wochenende kommen. Auch wird der Lärmpegel ein wenig höher sein als an normalen Tagen / Wochenenden. Der Veranstalter – der Bremer Sport-Club e .V. – bemüht sich um einen reibungslosen Ablauf.

Vorstand in neuer Besetzung

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde einige Vorstandsfunktionen neu besetzt:

  • 1. Vorsitzende ist künftig Heike Kallnischkies (bisher 2. Schriftführerin)
  • 2. Vorsitzender ist künftig Heinz Brenig (neu dabei)
  • Fachberaterin ist künftig Sabine Lüdeling (neu dabei)
  • Nicht besetzt wurden die Funktionen des 1. und 2. Schriftführers
  • Die Amtszeit der gewählten Vorstände beträgt vier Jahre (also bis 2020).

Im Vorstand sind außerdem noch Axel Hausmann (1. Kassierer) und Annette Wagener (2. Kassiererin); ihre Amtszeit endet im Jahr 2017.

Die Delegierten für den Landesverband sind jetzt:

  • Hilko Eilts (bis 2020)
  • Sascha Heiner (bis 2017)
  • Hartmut Clemen (bis 2017)
  • Jutta Strangmann (bis 2017)
  • Paul Müller (bis 2019)
  • Tina Poort (Ersatz-Delegierte, bis 2020)

Die Revisoren sind:

  • Reinhard Schneider (bis 2017)
  • Frank Weber (bis 2018)
  • Christiane Schellong (bis 2019)

Nicht vergessen: Jahreshauptversammlung am Sonntag, 20. März 2016

Am Sonntag, 20. März 2016, findet die diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Beginn ist um 10 Uhr im Vereinsheim „Beim Kuhhirten“ (Auf den Bleichen 15/17).