Rainer Golgert – 1. Vorsitzender – ist zurückgetreten

Liebe Gartenfreunde,

Rainer Golgert ist als 1. Vorsitzender unseres Kleingärtnervereins mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurückgetreten. Seinen Rücktritt begründet er schriftlich wie folgt:

„Nach langem Überlegen habe ich mich entschlossen, von meinem Amt zurückzutreten.

Es gab nun einige Zeit zum Überdenken, wohin meine Energie fließen soll und für mich klar zu werden, dass ich nicht mehr der Richtige auf dem Posten des 1. Vorsitzenden bin. Die berufliche Belastung durch meine Tätigkeit in Hamburg in der Umweltbehörde hat derart zugenommen, dass ich auf Dauer nicht die nötige Zeit aufbringen kann für aktive Gestaltung der Vorstandsarbeit.

Ich finde es wichtig und gut, dass ich vor über zwei Jahren für die Funktion des 1. Vorsitzenden kandidiert habe und sich damit eine schwierige Situation für den Verein auflösen ließ. Wir sind innerhalb des Vorstandes ein gutes Team geworden. Nun dürfen andere gerne meinen Posten besetzen.

Trotz meiner Entscheidung, jetzt zurückzutreten, fand ich die Zeit für mich gut und interessant. Es hat mich gefreut, zur Entwicklung des Vereins beitragen zu können. Mal hat´s manchen gefallen und mal nicht … irgendwie wie im „richtigen“ Leben.

Wir sehen uns sicher weiterhin auf den Wegen oder zwischen den Sträuchern.“

Der Vorstand bedauert den Rücktritt von Rainer Golgert, auch wenn die Gründe für uns nachvollziehbar und verständlich sind. Vorstandsarbeit kostet (private) Zeit – und diese Zeit ist nicht immer so vorhanden, wie es sein sollte.

Wie geht es jetzt weiter?

Das Wichtigste zuerst: Der Verein bleibt handlungs- und beschlussfähig, eine sofortige Neuwahl des 1. Vorsitzenden ist nicht erforderlich (sondern erst auf der Jahreshauptversammlung am 20. März 2016). Also schon mal Gedanken machen, wer den Posten übernehmen möchte…

  • Die notwendigen bürokratischen Dinge sind alle erledigt worden – von der Rückgabe von Schlüsseln über die Information des Landesverbandes und des Erweiterten Vorstandes bis zum Antrag auf Änderung im Vereinsregister.
  • Die Aufgaben von Rainer haben wir zwischen den weiteren Vorstandsmitgliedern aufgeteilt.

Der Vorstand bedankt sich bei ihm für seine Arbeit und sein Engagement. Wir bleiben jenseits des Vereinslebens in freundschaftlichem Kontakt.