Vormerken: Pflanzenflohmarkt findet am Montag, 9. Juni 2014, statt

Er hat schon der Tradition: Jedes Jahr findet am Pfingstmontag der „Pflanzenflohmarkt“ im Weideweg statt – in diesem Jahr also am Montag, 9. Juni 2014.

Organisiert wird der Pflanzenflohmarkt schon seit Jahren von unserem Vereinsmitglied Paul Müller – dafür ein herzliches „Danke!“. Wie immer gilt: Wer selber etwas verkaufen möchte, beteiligt sich bitte mit einer Kuchenspende.

Verkauft werden die Kuchenstücke dann am „Schmidtgarten“ im Weideweg/Ecke Amalienweg und am Vereinsheim. Am „Schmidtgarten“ gibt es auch 2014 wieder eine kleine Bratwurst-Station (auch mit vegetarischen Würstchen) sowie Wasser, Säfte, Kaffee und Bier. Der Erlös des Pflanzenflohmarktes wird für Vereinszwecke verwendet.

Das Vereinsheim ist am Montag ebenfalls geöffnet – die Toiletten stehen also zur Verfügung.

„Backhaus-Diplom“ am 17. Mai wird verschoben

Was muss ich beim Umgang mit dem Backhaus beachten? Am 17. Mai 2014 sollte dazu das „Backhaus-Diplom“ starten.

Der Termin wird bis zur Fertigstellung des Backhauses verschoben. Nähere Informationen folgen.

Leider wieder: Einbrüche auf dem Stadtwerder

In den letzten Wochen wurde leider wieder vermehrt eingebrochen. Davon sind nicht nur Gärten in unserem Verein betroffen, sondern auf dem gesamten Stadtwerder.

Vermutet wird, dass es sich in weiten Teilen um organisierte Bandenkriminalität handelt. Überwiegend gestohlen werden Metalle aller Art. Dabei scheuen die Diebe nicht davor zurück, die Lauben und Gerätehäuser brutal aufzubrechen. Teilweise werden zum Beispiel Verlängerungskabel oder Elektrokabel von Geräten im Garten oder auf den Wegen verbrannt, um an das Metall zu gelangen.

Wie können Sie vorsorgen?

  • Lassen Sie keine Wertgegenstände in Ihrem Garten (Handy, Geld, Werkzeuge)
  • Zeigen Sie offen, dass es bei Ihnen nichts gibt (also nicht die Vorhänge zuziehen bei Abwesenheit)
  • Überprüfen Sie – für den Fall der Fälle – Ihren Versicherungsschutz. Mehr dazu finden Sie im Bereich „Infos“

Und: Wenn Sie verdächtige Personen bemerken, benachrichtigen Sie die Polizei unter der Notrufnummer 110. Versuchen Sie nicht selbst, kriminelles Handeln zu unterbinden. Sie bringen sich selbst in Gefahr.

Einen aktuellen Bericht der Polizei Bremen zum Thema finden Sie hier…