Delegiertenversammlung 2018: Neue Gartenordnung?

Liebe Gartenfreunde,

vor einigen Wochen haben wir Euch über den aktuellen Diskussionsstand zum Entwurf einer neuen Gartenordnung informiert.

Am heutigen Sonnabend, 14. April 2018, diskutiert nun die Delegiertenversammlung den Entwurf und stimmt darüber ab. Wir rechnen damit, dass gegen 19 Uhr das Ergebnis feststeht und informieren dann entsprechend.

Kurz entschlossen führen wir einen kleinen Liveblog übers Geschehen.

***********************************************************

Nachbemerkung, 15. April: Wir haben einige Kommentare zum Liveblog erhalten (siehe unten), viele bestätigende E-Mails zur Offenheit und Transparenz, aber auch die genau gegenteilige Meinung dazu. Dazu einige Zitate:

  • Kontra: „Ich finde die Aktion mit dem Blog insgesamt nicht ok. Ich habe Zwischenrufe, aber keine Buhrufe gehört. Außerdem war es eine geschlossene Veranstaltung mit ausschließlich eingeladenen bzw. gewählten Teilnehmern. Hätte da nicht um die Zustimmung zum Bloggen gefragt werden müssen? Für den Umgang miteinander hätte ich es mir gewünscht.“
  • Pro: „Großartig! Ein tolle Initiative kommt aus dem Kleingärtnerverein „Beim Kuhhirten“!  Modern. Mutig. Transparent. Informativ. Engagiert. Mitgliedernah.“ / „Vielen Dank für den Live-Blog. Liest sich sehr spannend.“

Auch hier zeigt sich:

  • Der Diskurs über ein Thema ist wichtig.
  • Die Ansichten und Meinungen auch innerhalb der Gemeinschaft der Kleingärtner gehen weit auseinander – was nicht schlecht ist, sondern zu einer Gesellschaft, einem Verband, einem Verein einfach dazugehört.
  • Dabei gilt: Keiner dieser Meinungen ist verkehrt oder borniert – es sind Aussagen, über die wir reden müssen.
  • Zur Kritik an der Veröffentlichung: Zur Delegiertenversammlung war auch die Presse eingeladen – siehe auch den heutigen Artikel im Weser-Kurier. Der Landesverband wird selber sicherlich noch im nächsten Gartenfreund berichten. Wir haben nur ein anderes Medium genutzt.
  • Ist das richtig oder verkehrt? Es ist auf jeden Fall transparent. Und wir sind im Diskurs miteinander. Was wollen wir mehr?

***********************************************************

Aktueller Stand (17:52 Uhr): Upps. Der Vorsitzende des KGV Beim Kuhhirten ist plötzlich irgendwie mitverantwortlich für weitere Abstimmung zur neuen Gartenordnung.

Aktueller Stand (17:48 Uhr): Der erste Antrag auf Verschiebung wird aufgerufen. Die Delegierten entscheiden sich für den Antrag der IG Osterfeuerberg: „Die Beschlussfassung der neuen Gartenordnung ist abzulehnen. Die vorgeschlagene Fassung ist mit den Vorständen und Fachberatern abzustimmen.“ Abstimmungsergebnis: 114 dafür, 36 dagegen, 15 Enthaltungen.

Aktueller Stand (17:27 Uhr): Letzte Wortmeldungen zum Thema „Gartenordnung“ – immer wieder das Thema „mangelnde Transparenz bei der Entstehung“, „nicht familiengerechte Ausgestaltung“, „zu wenig ökologische Ausgestaltung“  – jetzt aber auch ein Aufruf, die neue Ordnung zu beschließen.

Aktueller Stand (17:22 Uhr): Erste Zwischenrufe zum Thema „Gartenordnung ist kinderunfreundlich“. Es wird ungemütlich 😉

Aktueller Stand (17:18 Uhr): Bemängelt wird jetzt die mangelnde Transparenz, die zu dem Entwurf der Gartenordnung geführt habe.

Aktueller Stand (17:10 Uhr): Von einem Mitglied kommt der Hinweis auf die Gartenordnung in Bremerhaven, die „sei wesentlich ökologischer“. Die neue Gartenordnung würde außerdem die Vorstände noch weiter in die Pflicht nehmen und  zu „Buhmännern“ machen.

Aktueller Stand (17:05 Uhr): Die Leiterin der IG Neustadt weist auf die lange Entstehungsgeschichte einer Gartenordnung hin – es sei besser über den Entwurf und die aktuellen Änderungsanträge zu abzustimmen.

Aktueller Stand (16:57 Uhr): Der Antrag der IG Osterfeuerberg ist der erste, der zur Abstimmung kommen würde – und er sieht eine Vertagung des Themas vor. Die Leiterin der IG Osterfeuerberg bittet um eine „kluge Entscheidung“ zum Thema. Aus der Vahr kommen Hinweise zur Verständlichkeit, den zu langen Sätzen und dem Duktus, „der an Kaiserzeiten erinnern würde“.

Aktueller Stand (16:52 Uhr): Der TOP 13b ist aufgerufen – die neue Gartenordnung. August Judel weist darauf hin, dass neue, wichtige Themen in den Entwurf der Gartenordnung aufgenommen worden sind (etwa Bienenhaltung). Mit der neuen Gartenordnung könne man gut vor Ort arbeiten, sie müsse durchsetzbar sein.

Aktueller Stand (16:51 Uhr): Haushaltsplan 2018 und Jahresabschluss 2017 sind abgeschlossen.

Aktueller Stand (16:48 Uhr): Wahl eines Revisors (TOP 12) – gleich geht es also in Richtung „Gartenordnung“ (TOP 13).

Aktueller Stand (16:44 Uhr): Aussprache (Punkt 10) beendet. Antrag der Revisoren auf Entlastung der Vorstände ist gestellt, keine Gegenstimmen und drei Enthaltungen – Vorstand des Landesverstandes ist entlastet (nicht entlassen).

Aktueller Stand (16:41 Uhr): Wortmeldung aus Walle – Stichwort „Bebauung der Kleingartengebiete“. Es entwickelt sich gerade eine heftige Diskussion zwischen betroffenen Vereinen, dem Vorstand des Landesverbandes und Maike Schäfer von den Grünen. Die Buhrufe der Delegierten wenden sich gerade an den Vorstand (ja, harter Job. Wissen wir ja auch als Vorstand).

Aktueller Stand (16:32 Uhr): Finanzberichte auch durch, keine Auffälligkeiten, Aussprache zu den Berichten.

Aktueller Stand (16:14): Protokoll ist durch (TOP 7), jetzt Berichte der Vorstände (TOP 8). Die Themen sind wohl bekannt: Landeswettbewerb 2017, Tag des Gartens (mit Dank an die Organisatoren), Bundeskleingartenkongress, …. August Judel wirbt auch für mehr Offenheit im Umgang miteinander, man könne auch mal anrufen und solle nicht immer nur was im Internet veröffentlichen (uppss …, sorry, August)

Aktueller Stand (16:12 Uhr): „Alles hat seine Zeit“ – mit diesen Worten verabschiedet sich Hartmut Clemen nach zehn Jahren Mitarbeit im Vorstand. Zwischen den Zeilen merkt man: Es gab Differenzen – was August Judel als Landesvorsitzender jetzt auch bestätigt.

Aktueller Stand (16:05 Uhr): Verabschiedung von Hartmut Clemen, dem Landesfachberater (und Mitglied in unserem Verein) – er ist ja vor einigen Wochen von seinem Amt aus persönlichen Gründen zurückgetreten.

Aktueller Stand (16:02 Uhr): Die Grußworte sind durch. Der Tagesordnungspunkt 6 wird aufgerufen – die Ehrungen. Gartenordnung ist übrigens Punkt 13b auf der langen, langen Liste des heutigen Tages.

Aktueller Stand (15:53 Uhr): Nun redet Björn Tschöpe von der SPD Fraktion, direkt gefolgt von Rainer Buchholz, dem baupolitischen Sprecher der FDP. Beide weisen auf den hohen Rede- und Diskussionsbedarf hin – insbesondere in Hinblick auf die Gartenordnung.

Aktueller Stand (15:43): Stadtrat Maurice Müller aus Bremerhaven betonte die Wichtigkeit der Grünflächen in einer Stadt. Jetzt tritt Maike Schäfer von der Fraktion „Die Grüne“ ans Mikrophon. Sie plädiert für familienfreundliche Gestaltung von Verordnungen und Vorschriften (und nein, sie meint ausdrücklich nicht die Trampoline), bekommt viel Applaus für Aussagen wie „Die Liebe für Regularien darf nicht über dem Spaß am Gärtnern stehen“

Aktueller Stand (15:32 Uhr): Die Grußworte heute sind sehr umfangreich – der Wahlkampf naht. Christian Weber (Präsident der Bremer Bürgerschaft) hat als erster nette Worte geäußert, jetzt redet gerade Joachim Lohse (Senator Bau, Umwelt und Verkehr).

Aktueller Stand (15:23 Uhr): Die Themen Datenschutzgrundverordnung, Ehrenamtsstärkung und Bremen presst sind durch, jetzt kommen die Grußworte der Politik. Dauert also noch …

 

6 Kommentare für “Delegiertenversammlung 2018: Neue Gartenordnung?

  • By Axel Hausmann -

    @ Detlef: Ehrliche Meinung: Haben wollte ich die Arbeit nicht. Und ich sehe meine Rolle eher auch in der Moderation des Prozesses – vorbehaltlich einer Organisationsstruktur fürs Vorgehen, die ich ja auch noch nicht kenne …

  • By Detlef Ohlsen -

    Hallo Vorstand und Delegierte, vielen Dank für den Live- Ticker, das war eine tolle Idee und hat mir den Ablauf, die Langatmigkeit und die Spannung der Veranstaltung zeitnah auf den Bildschirm gebracht, – war ein bißchen wie Bundesliga 114 – 36 – nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Das nächste Spiel ist eine Gartenordnung mit der wir alle leben können/ wollen. Ich glaube wir haben einsatzstarke Delegierte in der Aufstellung, denen wünsche ich jede Menge Spaß, Geduld und Kompromissbereitschaft bei dieser Aufgabe.
    Irgendwie habe ich schon geahnt, daß unser Axel wieder einen Sack voll Arbeit für sich mitbringt, aber man gönnt sich ja sonst nichts ;-)…. auf jeden Fall ist die Aufgabe jetzt in guten Händen.
    Gruß Detlef Ohlsen

  • By Axel Hausmann -

    Zur Frage von Heinz: Es gibt mehrere Punkte, die in der neuen Gartenordnung umstritten sind – einige davon hatten wir ja bereits zusammengestellt bzw. ergeben sich aus unseren Anträgen. Auf der DV wurden die Themen Ökologie, Kinder- und Familienfreundlichkeit, Entstehung der Gartenordnung (Transparenz) als Kritikpunkte genannt. Gegenpositionen dazu waren, dass die neue Fassung besser den aktuellen Rechtsstand widerspiegelt, sich leichter umsetzen lässt und viele Dinge klarer regelt. Über einzelne Punkte wurde gestern nicht diskutiert – es musste über den Antrag zuerst abgestimmt werden, der am weitesten geht. Und das war der Antrag auf Vertagung.

  • By Kirsten Tiedemann -

    Liebes Team beim KGV Kuhhirten!

    Ich bin so frei und denke, es ist auch in eurem Interesse, dass ich auf euren Live-Ticker in einem Blogpost heute auf meinem Blog aufmerksam zu machen:

    https://kirstentiedemann.wordpress.com/

    Herzlichen Dank für euer Engagement!
    Kirsten

  • By Kirsten Tiedemann -

    Hallo!

    Tausend Dank für den Live-Blog!

    Gartengrüne Grüße
    Kirsten

  • By Heinz Brenig -

    Hallo Vorstand,

    für einen Kommentar wäre es hilfreich, die strittigen Punkte der neuen Gartenordnung zu kennen.

    Mit freundlichem Gruß
    Heinz Brenig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *
Du kannst diese HTML Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>